Aktuelles

14.08.2022

Wie gut, dass unser „Spielplatz“ auch schattige Bereiche hat. So ist es auch bei über 30 Grad erträglich.

 

 

24.04.2022

Das ist Boule, das einen zur Verzweiflung bringt. Der erste Spieltag der Saison ist absolviert und er bestand überwiegend aus Frust und Enttäuschung. Sowohl die Erste als auch die Zweite haben ihre Partien mit jeweils 2:3 und 1:4 verloren. Und schaut man sich die Einzelergebnisse an, weiß man, wieso. Zwischendurch immer mal wieder in Führung liegend, mussten zu viele Spiele mit den letzten Kugeln abgegeben werden. Das Glück war diesmal zu oft auf des Gegners Seite, dem wir natürlich trotzdem herzlich gratulieren. Insgesamt kann wahrscheinlich in beiden Ligen jeder gegen jeden gewinnen, also bleiben wir optimistisch und freuen uns auf den nächsten Spieltag am 29.05. 

         


07.04.2022

Der PSH hat sich bereiterklärt, den 1. Spieltag der Bezirksliga Ruhrgebiet auszurichten. Die Mitglieder, die nicht selbst spielen, sind gebeten, bei Vorbereitung und Durchführung behilflich zu sein.

 

22.01.2022

Heute haben wir ein verdientes Gründungsmitglied unseres Vereins verabschiedet. Er hatte durch die Flutkatastrophe des letzten Jahres seine Wohnung verloren und ist nun zu seiner Tochter nach Kulmbach gezogen. Lieber Hans, wir wünschen dir von Herzen alles Gute, vor allem Gesundheit und noch viele Jahre im Kreise deiner Lieben. Du wirst uns immer herzlich willkommen sein.

01.01.2022

Wir wünschen unseren Mitgliedern, Freunden und Förderern sowie ihren Familien ein gesundes, zufriedenes und glückliches neues Jahr.

 

14.11.2021

Wenn die Saison sich dem Ende entgegen neigt und die Sonne sich kaum noch über die Hügel Haldens hebt, dann ist Zeit für unser Jahresabschlussturnier. Wie immer mit Partnerwechsel -beim Boule heißt das Super-Meléé- und wie immer mit spannenden und engen Spielen. Was nicht immer vorkommt: heute setzten sich tatsächlich die besten Spielerinnen und Spieler durch und so bestritten Dimi und Martin das Endspiel gegen Ria und Günter. War es zu Beginn noch recht ausgeglichen, so machten Dimi und Martin durch präzises Schießen und die eine oft um Zentimeter besser gelegte Kugel Punkt um Punkt und gingen als Sieger vom Platz. Erfreulich, dass „Günni“ trotz längerer Pause nichts von seiner Klasse verloren hat und die erste Mannschaft in der kommenden Saison verstärken wird.

 

Das Endspiel

V.l.: Martin, Dimi, Ria, Günter